Strompreiserhöhungen bei über 180 Anbietern erwartet

Die gute Nachricht ist, dass die genannten 180 Anbieter nur eine Minderheit darstellen. Das heißt, die überwiegende Mehrzahl der Anbieter kann die Erhöhungen der EEG-Umlage durch gesunkene Beschaffungskosten kompensieren.

Das dürfte jedoch nur Privatkunden nutzen. Gewerbliche Stromangebote geben üblicherweise alle Umlagen eins zu eins weiter, sodass sich die um 18% erhöhte EEG-Umlage in den Energiekosten der allermeisten Unternehmen wiederfinden wird.

http://www.strom-magazin.de/strommarkt/mindestens-180-stromanbieter-erhoehen-die-preise_33837.html?utm_source=nl_strom-magazin&utm_medium=emailmarketing&utm_campaign=2013-11-20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.