Category Archives: Wissenswertes

Schöne Bescherung von der BAFA

Gute Nachrichten für Energieeffizienzprojekte im Jahr 2014 vermeldet die BAFA auf ihrer Webseite unter der Förderung von Querschnittstechnologien.

Insbesondere die Bedingungen für Investitionen in energieeffiziente Beleuchtung mit LEDs verbessern sich, denn zukünftig sinkt der Schwellwert für förderfähige Investitionen von 5.000 auf 2.000 Euro. In der Praxis bedeutet das vor allem, dass auch kleinere Pilotprojekte zur Erprobung von LED-Technik in der jeweiligen Produktionsumgebung förderfähig sind.

Einsatz von LEDs zur Beleuchtung verspricht erhebliche Stromeinsparungen von bis 70% bei vergleichbarer Leuchtstärke. Zusätzlich können aufgrund der erheblich längeren Lebensdauer weitere Betriebskosten für den Austausch gesenkt werden. Bei den stetig steigenden Strompreisen machen sich die Investitionen in LED daher häufig schnell bezahlt.

Doch bevor Sie sich nun auf die Suche nach einem LED-Online-Shop machen, sollten Sie mit unseren erfahrenen Experten sprechen.

Auch geförderte Fehlinvestitionen bleiben Fehlinvestitionen. Sie kosten letztlich Ihre Zeit und Geld und sind besonders ärgerlich, weil vermeidbar.

Preisgarantie garantiert natürlich nicht den Preis

1

Anlass für aktuelle Aufregung über die Energiekonzerne ist RWEs Ankündigung ausgerechnet die Strompreise für Garantieverträge anzuheben. Natürlich klingt es zunächst absurd, dass die Preisgarantie völlig wirkungslos ist, denn die Letztverbraucher interessieren letztlich nur die effektiven Stückkosten und nicht die Zusammensetzung des Strompreises.

Wie das Bild zeigt, sind 2014 jedoch nur 29% des durchschnittlichen Haushaltsstrompreises direkt durch die Stromvermarkter beeinflussbar, nämlich die Beschaffungs- bzw. Erzeugungskosten sowie Vertriebskosten und -margen.

Daher wird keine Stromlieferant absolute Preisgarantien abgeben können!

Ein weitere Folge dieser Entwicklung ist, dass die Preisunterschiede immer geringer werden. Hat man also den Grundversorgertarif verlassen und einen einigermaßen vernünftigen Lieferanten, wird ein Wechsel kaum etwas bringen. Dennoch sollte man es versuchen und regelmäßig eine Preisorientierung über eines der gängigen Vergleichsportale einholen.

Garantieverträge bringen also vor allem eines und zwar in der Regel lange Vertragslaufzeiten und die nehmen einem dann noch die letzten Chancen, kurzfristig die Stromkosten zu minimieren. Also lieber Finger weg und Flexibilität erhalten.

Was bleibt, ist schlicht weniger Strom zu verbrauchen. Dann sparen Sie 29 Ct pro kWh und nicht 0,5 Ct pro kWh, wie bei einem Lieferantenwechsel.

EnEV 2014 – das Wichtigste zusammengefasst

Die DENA informiert auf Ihrer Webseite über die wichtigsten Neuerungen der Energieeinsparverordnung (EnEV), die aller Voraussicht nach Mai 2014 in Kraft treten wird.

http://www.dena.de/presse-medien/pressemitteilungen/2014-tritt-neue-energieeinsparverordnung-in-kraft.html